Am 22. November 2017 fand an der Freien Universität Berlin das 10. Treffen der AG Methoden zum Thema

 

“Philosophie trifft Zukunftsforschung – Hermeneutik und Narratologie”

 

statt. Die rund 40 Teilnehmenden, Mitglieder des Netzwerks, Studierende und Dozenten des Masterstudiengangs für Zukunftsforschung und interessierte Gäste, lauschten gebannt dem Vortrag “Vorausschauendes Denken” von Dr. Bruno Gransche, der reichlich Material zum Nachdenken anbot und angeregte Diskussionen auslöste. Angereichert wurden seine Gedanken durch Impulsvorträge von Nele Fischer zur „Sprache als Denkrahmen“, von Christian Neuhaus zum „Prinzip Zukunft“ sowie von K. Christoph Keller über die „Causal Layered Analysis“. Entwickelt und vorbereitet hatten die Veranstaltung K. Christoph Keller und Dr. Birgit Weimert mit Unterstützung von Dr. Karlheinz Steinmüller und Dr. Bernhard Albert, der die Veranstaltung auch moderierte. Auf Basis der Vorträge und Diskussionen wird aktuell ein Thesenpapier verfasst, das die wesentlichen Ergebnisse der Veranstaltung zusammenführen und zugleich den Ausgangspunkt für Folgeveranstaltungen bilden soll. Denn darin waren sich alle Teilnehmenden einig – die angesprochenen Themen sollten vertieft und im gegenseitigen Austausch weiter entwickelt werden.

 

Die AGENDA des Treffens finden Sie unter folgendem Link. Ansprechpartner für Rückfragen sind Dr. Birgit Weimert und Christoph Keller. Sobald das Protokoll des Treffens erstellt ist, wird es im entsprechenden Forum des Mitgliederbereichs hinterlegt.

 

 

 

 

 

Jubiläumstagung Netzwerk Zukunftsforschung 2017

 

Am 19.10.2017 beging das Netzwerk Zukunftsforschung e.V. sein 10-jähriges Bestehen im Harnack-Haus in Berlin. Die Maxime des Jahrestreffens stand ganz im Sinne einer konkreten Öffnung des Netzwerks für den Umgang mit Zukünften in anderen Disziplinen bzw. dem internationalen Umfeld. Dementsprechend konnten unter den 90 Teilnehmenden auch viele Nichtmitglieder begrüßt werden. Anwesend waren u.a. Vertreter des Masterstudiengangs Zukunftsforschung der FU Berlin, dessen Alumni-Netzwerk „Kapitel 21“ sowie das Netzwerk „strategische Vorausschau“, das seit einigen Jahren im Bereich des Government Foresight erfolgreich tätig ist.

 

Dr. Edgar Göll und Matthias Sonk vom Berliner IZT haben eine ausführliche Dokumentation der Veranstaltung erarbeitet, die hier heruntergeladen werden kann (15MB). Eine komprimierte Fassung der Dokumentation mit niedrigerer Bildqualität findet sich hier (9 MB). Das Programm der vergangenen Veranstaltung ist hier einsehbar. Visuelle Impressionen des Jubiläumstreffens finden Sie weiterhin unter folgendem Link.